whatever

  Startseite
    modschiss
    popschiss
    fußischiss
    musikalschiss
    hirnschiss
    politschiss
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   wutmädchen
   don don - el filmo
   spex
   intro
   benigumas blog
   discogs
   ölbar
   hagalil
   stadionwelt
   phase 2
   i-D
   wolle



http://myblog.de/itsoktosayno

Gratis bloggen bei
myblog.de





hirnschiss

toni



ok, sich über bildungsferne schichten zu amüsieren, das ist nicht ok. das weiß ich wohl. sozialchauvinismus uns so.
aber offenbach ist halt so ein sonderfall und sich über offenbacher kernassis mit connecs amüsieren ist ok. BAM BAM!

toni sucht chaya
27.4.06 13:11


der terz der herrscht ist unverständlich
augen zu und nase durch
eingefroren zugeschnallt
weggedunsen aufgequarkt
was soll der scheiß
was rüpelts hier
lasst sie fressen
lasst sie sterben
niemand hat sie je gefragt

auf ein neues tote brüder
schaut sie auf und hebt sie weg
neue dramen neue rachen
schwachen machen neuen dreck
vieh gesindel abgefrostet
aufgetaut und weggespeckt
hau drauf hau drauf und lass dich nieder
biegen brechen
abgeschmackt

freier willes tote samen
mediengruppe taumelwut
furcht im keller
blankes aasen
RAF und fruchtalarm
kulturkritik im arschgesicht
hetze hetze
ging in Bahnen




von lena
4.3.06 13:33


interview -

frage: williams, wir freuen uns.
williams: ja.
frage: gibt es noch eine arbeiterklasse?
williams: die marxistische konzeption von klasse wollen wir so verstehen, wie bestimmte gruppen. da fabriken und produktionsmittel ein objektives verhältnis zu dem sind, was in zweiter linie davon abhängt, ob sich jemand einer klasse zugehörig fühlt oder sich ganz einfach ausdrückt.
frage: ist es nicht so, dass in kontemplären stellen und plätzen, nach denen eine situation vorhanden ist, die internationale übereinkunft rationaler adern sich si konzipierend versammelnd und ausdrücke und stellungnahmen einzelner bildungen verkaufend darstellt, dass eine einfachheit normaler oder besonders schwer, im appelativen, massenspezifischen sinne, also sozusagen magenbetont, wird?
williams: nein.
frage: wenn das nicht der fall ist, warum dann ein labor in frankfurt?
williams: gute frage! das kann am besten marsch beantworten.
marsch: meine ersten eindrücke hatte ich im alter von vier jahren, als ich noch in dingolfing in kalifornien an einer großproduktion für die großen brasilianischen straßenkreuzungsvereine arbeitete. im nachhinein scheint das interessant zu sein. (lacht)
frage: das ist wohl nicht die konkrete antwort auf unsere frage.
marsch: (lacht) stimmt.
williams: na gut.
frage: steht der bummel zwischen europa und asien, der schon zu spürende sommer, der erste schritt zum glück des architektonisch einwandfrei in sich verbundene, aber stets alibifreie labor vor der zerreissprobe, williams oder marsch?
williams: nun, das ist eine...aber dennoch hat marsch auch hier eine antwort, nicht wahr?
marsch: ja.
frage: ja?
marsch: (platzt)

williams ist heute einer der höchst dotierten. dennoch danken wir ihm nachträglich für die nebengedanken zu lateinamerikanischen standardtänzen - laborbezogen natürlich.

in memoriam marsch!!

max
3.3.06 14:52


zum thema

- was möchtest du denn joni? du bist so negierend immer.
- negierend also.
- hahahaha. das ist mir zu höhöhöhö, jonas.
- ich hasse dich.
- joni, du tust mir weh. wir müssen darüber reden. so wissen wir gleich wie wir zueinander stehen.
- ich red' nicht mit dir....lena.
- wollen wir jetzt was ernstes schreiben. oh man, ich krieg' die krise.
- der techno nervt. haben wir überhaupt noch bock auf so eine mucke?
- nein, haben wir nicht.
- was dann?
- ich möchte gerne, warte...wie heißen die denn nochmal? joni, wie heißen die denn nochmal. nicht arctic monkeys. hast du...
- was?
- hard-fi.
- hard-fi?
- oder so heißen die doch? jonas gleich kriegste echt eins mit der schere innen.
- was laberst du?
- man, jonas. hast du hard-fi?
- nein. habe ich nicht.
3.3.06 13:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung